NEU: Zusatzbetreuung in Zürich

– Early drop off (um 8 Uhr) für den Vormittagskurs
– Late pick up (von 16 bis 18 Uhr) für den Nachmittagskurs

– Vormittagsbetreuung von 8 bis 13 Uhr für den Nachmittagskurs
– Nachmittagsbetreuung von 12 bis 18 Uhr für den Vormittagskurs

Kosten: 15 Fr. pro Stunde und Kind. Es können auch einzelne Stunden gebucht werden. Während der Vor- und Nachmittagsbetreuung bewegen sich die Kinder mit einer Betreuungsperson mehrheitlich draussen. Ein Lunchpakett muss mitgegeben werden. Bei der Buchung des Kurses, können Sie uns Ihre Wünsche mitteilen und wir nehmen anschliessend für die Detailplanung Kontakt auf.

Kursbeschreibungen

Kurs: Entdecke die digitale Welt

In diesem Kurs schnuppern Kinder Computerluft und werden spielerisch an die grundlegenden Denk- und Problemlösungsmodelle der Informatik herangeführt. Sie lernen, Robotern Anweisungen zu geben, basteln aus Papier und Karton ihren eigenen Computer und programmieren einfache Games.

Stufe:
1. bis 4. Klasse

Dauer: 
4 (Schnupperkurs) bis 15 Lektionen (Ferienkurs)

Mehr Informationen

Spielerische Einführung in die Welt der Roboter und ins Programmieren.

In vier oder fünf halbtägigen Workshops lernen Kinder im Alter von ca. 6 bis 9 Jahren (1.-4. Kl.) die Kernkonzepte der Informatik und des Programmierens kennen. Sie werden spielerisch mit Algorithmen, Sequenzen und Loops, Variablen, Design und Tests vertraut, erkennen, wie Teile zusammenwirken und was Feedback bedeutet, kurz, sie erhalten eine altersgerechte Einführung in «computational thinking» – die Fähigkeit, erfolgreich mit digitalen Konzepten umzugehen.

Kurssprache ist Deutsch. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Am letzten Tag sind alle Eltern, Grosseltern, Paten und weitere Ansprechpersonen zum gemeinsamen Abschluss eingeladen. Dort zeigen alle Teams, was sie programmiert haben, und erzählen, wie ihnen das gelang.

In jedem Workshop gibt es Getränke für die Kinder. Alles benötigte Kursmaterial, die Tablets und Roboter werden zur Verfügung gestellt.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6. Über die Durchführung wird eine Woche vor Beginn des Kurses informiert. Im Fall einer Absage wird das volle Kursgeld zurückerstattet.

Kurs: Game Design

In diesem Kurs werden die Kinder mit den grundlegenden Denk- und Problemlösungsmodellen der Informatik vertraut. Sie lernen, selbst erste Games zu entwickeln und diese mit Freunden und Familie zu teilen. In diesem kreativen Prozess sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Stufe:
4. bis 6. Klasse

Dauer: 
4 (Schnupperkurs) bis 15 Lektionen (Ferienkurs)

 

Mehr Informationen

Einführung ins Game Design.

In vier oder fünf halbtägigen Workshops lernen Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren (4. bis 6. Klasse), eigene Spiele zu entwickeln. Sie arbeiten jeweils in Zweiergruppen an einem Laptop mit Scratch. Neben dem Erlernen von grundlegenden Befehlen bleibt viel Zeit fürs Zeichnen und Basteln, für Spiele ohne Computer und jede Menge Spass.

Die Kinder lernen in einer lockeren Atmosphäre die Kernkonzepte der Informatik und des Programmierens kennen. Sie werden spielerisch mit Algorithmen, Sequenzen und Loops, Variablen, Design und Tests vertraut, erkennen, wie Teile zusammenwirken und was Feedback bedeutet, kurz, sie erhalten eine Einführung in «computational thinking» – die Fähigkeit, erfolgreich mit digitalen Konzepten umzugehen.

Kurssprache ist Deutsch. Es sind keine Vorkenntnisse im Programmieren nötig.

Am letzten Tag sind alle Eltern, Grosseltern, Paten und weitere Ansprechspersonen zum gemeinsamen Abschluss eingeladen. Dort stellen alle Teams ihre Spiele vor und erzählen, wie sie sie programmiert haben.

In jedem Workshop gibt es Getränke für die Kinder. Alles benötigte Kursmaterial und die Laptops werden zur Verfügung gestellt.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6. Über die Durchführung wird eine Woche vor Beginn des Kurses informiert. Im Fall einer Absage wird das volle Kursgeld zurückerstattet.

Wochenkurs: ElKi-Coding

In diesem Samstagkurs können Sie zusammen mit Ihrem Sohn, Ihrer Tochter oder Ihrem Patenkind spielerisch Computerluft schnuppern. Die Maus und der Robot Dash begleiten uns dabei. Sie lernen gemeinsam mit Ihrem Kind, Robotern Anweisungen zu geben, basteln aus Papier und Karton zusammen eigene Computer und programmieren eine einfache Tanzfigur.

Stufe:
2. KG – 1. Klasse

Durchführung: 
4mal, Samstag

Mehr Informationen

Spielerische Einführung in die Welt der Roboter und ins Programmieren.

Codillion lädt ein zu einer Entdeckungsreise in die Welt der Computer. Was ist das überhaupt, und wo verstecken sich in unserem Alltag Computer und Computerprogramme? Begleiten Sie Ihr Kind oder Patenkind dabei, wenn es mit Basteln, Spielen, Musik und ganz viel Bewegung die Grundkonzepte des Programmierens kennenlernt. Sie erhalten im Kurs auch Anregungen, was Sie im Anschluss an den Kurs zu Hause umsetzen können.

In vier Lektionen lernen Kinder im Alter von 5 bis 7 Jahren (2. Kindergarten – 1. Klasse) zusammen mit einer erwachsenen Begleitperson die Kernkonzepte der Informatik und des Programmierens kennen. Sie werden spielerisch mit Algorithmen, Sequenzen und Loops vertraut, erkennen, wie Teile zusammenwirken und was Feedback bedeutet, kurz, sie erhalten eine altersgerechte Einführung in «computational thinking» – die Fähigkeit, erfolgreich mit digitalen Konzepten umzugehen.

Kurssprache ist Deutsch. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Der Kurs findet 4 mal  statt. Alles benötigte Kursmaterial, die Tablets und Roboter werden zur Verfügung gestellt.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 8 Kinder. Es kann sich jeweils eine erwachsene Person zusammen mit einem Kind anmelden. Über die Durchführung wird eine Woche vor Beginn des Kurses informiert.

CODILLION

Codillion lehrt Kinder auf spielerische Weise, wie Technik, Computer und Robotik funktionieren und dass mehr in einem Computer steckt als Games und Videos. In unseren Kursen erhalten die Kinder ein grundlegendes Verständnis für Technologie und erkennen, was alles möglich ist mit Technologie und ein bisschen Fantasie.